Platzordnung

Diese Spiel- und Platzordnung gilt für Gastspieler und passive Mitglieder

1. Allgemeines zur Benutzung der Tennisanlage für Gastspieler
Gäste können an allen Wochentagen bis 17.00 Uhr auf Platz 3 spielen, sofern der Platz nicht durch Mitglieder belegt ist oder durch den Vorstand gesperrt ist.

Es wird eine Gebühr von 10,–€ pro Stunde erhoben. Spielen Gäste mit einem Mitglied, so ist die Gebühr durch das jeweilige Mitglied an den Kassenwart weiterzuleiten.
Wird ein Platz ausschließlich durch Gäste belegt, so können diese an einem vom Vorstand bestimmten Ort (z. Z. Bären-Apotheke, Neustadt) den Platz buchen und die Gebühr dort entrichten.
Sie erhalten dort einen Schlüssel für den Seiteneingang der Tennisanlage, der Zugang zu den Plätzen gibt.

Sobald Gastspieler ihr Spiel begonnen haben, dürfen sie es beenden, auch wenn Mitglieder den Platz belegen wollen.

Außerhalb der genannten Zeiten können Gäste nur dann spielen, wenn keine anderen Mitglieder Ansprüche auf den Platz erheben.
Auch Gäste müssen sich der Spielordnung entsprechend verhalten und spielen auf der Anlage auf eigene Gefahr. Passive Mitglieder erhalten die gleiche Spielberechtigung wie Gäste.

2. Spieldauer
Spielbeginn ist auf allen Plätzen zu jeder vollen Stunde. Die Spielzeit beträgt 60 Minuten incl. Platzpflege.

3. Platzpflege
Es ist darauf zu achten, dass die Plätze ausreichend feucht sind. Bei Trockenheit muss vor Spielbeginn, bei Bedarf während des Spieles und vor dem Abziehen gewässert werden.

Nach Beendigung des Spiels ist der Platz abzuziehen und die Linien zu säubern.

Aufgeweichte Spielfelder dürfen auf keinen Fall bespielt werden; ausreichende Zeit zum Austrocknen muss eingehalten werden.

Sperrungen der Spielfelder durch den Vorstand oder Platzwart sind unbedingt zu beachten.

Befindet sich dass Spielfeld in nicht bespielbarem Zustand (Löcher, lose Linien o. ä.), darf erst nach Beseitigung dieser Mängel gespielt werden.
Unebenheiten, defekte Bänder oder Löcher in den Netzen müssen dem Platzwart oder Mitgliedern des Vorstandes gemeldet werden,
damit die Schäden so schnell wie möglich behoben werden können.

Das Spielen mit freiem Oberkörper ist nicht gestattet.

Hunde werden auf der Tennisanlage geduldet. Der Hundehalter hat dafür Sorge zu tragen, dass sich niemand durch den Hund belästigt fühlt.

Nur die Beachtung aller Punkte ermöglicht den Spielern einen ungestörten Spielablauf. Bei Differenzen ist zur Klärung jedes Vorstandsmitglied berechtigt, eine Entscheidung zu treffen.