Historie

Am 25. Oktober 1991 wurde der Tennisclub Breuberg 1991 e. V. gegründet.

40 Gründungsmitglieder wählten den Vorstand unter Vorsitz von Helmut Schwan.

Bereits im März 1992 war der Mitgliederbestand auf 78 angestiegen.

Nachdem die Stadt Breuberg ein geeignetes Gelände ausgewiesen hatte, konnte mit der Planung der Tennisanlage begonnen werden.

Das Gelände bietet Platz für den Bau von 6 Plätzen. Geplant wurde vorerst eine Anlage mit 3 Tennisplätzen.

Ende Oktober 1992 konnte das 100 Mitglied begrüßt werden.

Am 19. Dezember 1992 vollzog der 1. Vorsitzende Peter Bock und Bürgermeister Günter Verst den ersten Spatenstich für die Tennisanlage.

Mit einer Akademischen Feier und einem Doppelturnier um den „Breuberg Cup“ wurden am 18. September 1993 die Tennisplätze ihrer Bestimmung übergeben.

Am 26. April 1998 wurde der erste Spatenstich für den Bau unseres Vereinsheims vollzogen. Nach 3-jähriger Bauzeit wurde das Clubheim am 22. April 2001 feierlich eingeweiht.

Mit der Fertigstellung des Clubheims wurde ein gemütliches Ambiente geschaffen, das der gesamten Anlage mit dem einzigartigen Feuchtbiotop den „letzten Schliff“ gegeben hat.

Inzwischen hat sich das bis jetzt traditionell gewordene „Gelbefilzkugelklobber-Hobbyturnier“ in dem Veranstaltungskalender des TC Breuberg etabliert und findet jährlich großen Zuspruch!

Der Mitgliederstand auf 180 angewachsen.